Wie ich meine Kaffe-Sucht los wurde und dadurch abnehme!!!

es-macht-uebrigens-viel-wacher-den-kaffee-ueber-dieJa, eigentlich, wie eigentlich? Ich habe schon einige Süchte und Abhängigkeiten hinter mir gelassen, viele Gewohnheiten geändert. Doch der Kaffee, der hat es mir angetan. Über Jahre hinweg.
Es ist so wie mit sehr vielen Dingen, die großes Suchtpotential haben. Am Anfang schmecken sie einem gar nicht. So war es mit Alkohol, mit Nikotin, mit vielen Nahrungsmitteln und eben auch mit Kaffee.
Ich musste mich an den Kaffee gewöhnen. Mit viel Zucker und viel Milch. Sodas, es eigentlich nicht mehr viel mit wirklichem Kaffee-Geschmack zu tun hatte. So ist es eben halt.
Es ändert jedoch nichts dran, da kann man den Kaffee entfremden wie man möchte. Zucker bis zum abwinken, Milch ohne Ende. Der Kaffee und eben auch das süchtig machende, bleibt ja trotzdem erhalten.
Vor einigen Jahren habe ich es dann geschafft die Milch weg zu lassen, weil es ja geheißen hat, dass eigentlich die Milch im Kaffee das ungesunde ist. So habe ich mich also darauf verlassen. Und als Kaffee Abhängiger war ich natürlich froh, dass nicht der Kaffee, anscheinend das ungesunde war, sondern eben die Milch oder besser gesagt die Kombination Milch und Kaffee.
Von da weg eben nur noch Kaffee mit einem Kaffee-Löffel Zucker. So ging das dann eine Weile munter weiter. Ich habe alles möglich gemacht um mich fit oder besser gesagt fitter zu fühlen.
Nur auf eines habe ich nicht gedacht, oder wollte ich nicht denken!
Auf den Kaffee zu verzichten!

Ich habe Fastenkuren gemacht und habe 3 Wochen lange nichts gegessen, außer getrunken und Kaffee. Fastenkur und Kaffee, wie geht das den zusammen. Ich habe mich dann immer gewundert, wieso ich nicht wirklich etwas abgenommen habe. Ja, ist schon klar. Der Körper stellt auf Sparflamme, wenn er plötzlich nichts mehr zu essen bekommt und baut dann auch kaum Fett ab, nur dass was er eben halt braucht. Das ich auch wegen des Kaffees nichts abgenommen habe, dass konnte oder wollte ich nicht sehen. Ich war ja der Meinung, dass Kaffee erstens nicht ungesund war und zweitens mit dem Gewicht nichts zu tun hatte. Eher im Gegenteil.
Das ging eben ein paar Jahre so dahin. Bis es mir irgendwann zu blöd wurde. Es gab ja nun eben auch die Meinung, dass Kaffee sehr wohl etwas mit Gewicht zu tun hatte. Es gab eben auch eine andere Meinung, dass Kaffee nichts mit Gewicht zu tun hatte. Also wie gesagt irgendwann wurde es mir zu blöd. Irgendwann, ist jetzt genau 6 Wochen aus.
Ich hatte genug davon, dass ich trotz viel Bewegung und Sport kontinuierlich zugenommen habe und von meinem Idealgewicht um satte 15 Kilo entfernt war.
Der Gang auf die Waage, den ich seit Ewigkeiten vermieden habe, hat mir klar verdeutlicht, dass ich weit über die 100 Kilo gekommen war. Und 100 Kilo, war so weit weg für mich, wie damals als ich mir mit 12 Jahren noch gar nicht vorstellen konnte mal 40 Jahre alt zu werden (uralt nämlich).
Jetzt war es Tatsache: “ Ich hatte 105 Kilo“ auf der Waage und war richtig schockiert. Richtig angefressen wie man bei uns sagt. Jetzt ist Schluss damit. Ganz gleich ist es mir nicht gelungen. Doch wie ich mich dann einfach noch viel mehr mit Kaffee beschäftigt habe, war es klar und es war an der Zeit damit aufzuhören. Was in jedem Falle Gold wert war, dass meine Freundin auch gesagt hat, sie möchte damit aufhören. So war dann einfach Schluss damit.
Jetzt sind mittlerweile 6 Wochen vergangen und es geht mir gut ohne Kaffee. Ich habe kein Problem, ohne Kaffee zu sein. Anfangs hatte ich wirklich einige Tage Kopfschmerzen, doch dann war Schluss damit. Hin und wieder hatte ich so im Gedanken, jetzt wäre doch ein Kaffee gut, doch das war gleich wieder vorbei. Es geht ohne Kaffee und das geht gut. Ich nehme seither auch ab. Juhu!!!

Wie das mit Kaffee so ist und warum Kaffee dick und süchtig macht, erkläre ich im folgenden Video:

Und wenn du Unterstützung möchtest, dann informiere dich auf meiner Lebens- und Suchtberatung-Seite:
https://gejo-sixt-lebensmut.at

Alles Liebe GeJo Sixt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*